Controlling

Nur wenn Sie rechtzeitig wissen, wo Ihr Bauvorhaben wirtschaftlich und terminlich steht, können Sie Gegenmaßnahmen ergreifen, die Sie trotz Abweichungen zum definierten Ziel bringen.

Bei der Frage der Controlling geht es darum, den Bauablauf in regelmäßigen Abständen (oder bei Bedarf) hinsichtlich der Kosten und Termine zu kontrollieren, um spätere Schäden zu verhindern und falls erforderlich gegenzusteuern.

Es ist deshalb stets zu überprüfen, ob die kalkulatorischen Vorgaben eingehalten werden können oder ob Umstände vorliegen, die zu Mehrvergütungsanspruch gegen Sie führen. Ebenso gehört es dazu, die rechtzeitige Rechnungsstellung, sowie die Erstellung der Soll-Ist- Vergleiche zu veranlassen.

Die Überschreitung der Termine führen oft dazu, dass entweder der Unternehmer mit Vornahme von Beschleunigungsmaßnahmen den Verzug kompensiert oder der Bau nicht rechtzeitig fertig gestellt wird.
Eine Beschleunigungsmaßnahme ist in der Regel mit unkalkulierbaren Mehrkosten verbunden. Deshalb gilt es zu überprüfen und zu dokumentieren, wer den Terminverzug verursacht hat. Zur Durchsetzung des Mehrvergütungsanspruches muss der Vertragspartner rechtzeitig auf die Entstehung der Mehrkosten hingewiesen werden. Er muss ferner die Beschleunigung angeordnet haben.
Ursachen der Terminüberschreitung können vielseitig sein und nicht selten vom Auftraggeber zu vertretenden Umständen resultieren. Hier gilt es rechtzeitig dies zu erkennen und den Bauherrn darauf hinzuweisen, je nach Fallgestaltung eine Behinderung anzuzeigen bzw. solche Anzeigen abzuwehren.

Wir analysieren den Bauablauf, erstellen eine Prognose und geben Ihnen die richtigen Hinweise. Auf Wusch leiten wir für Sie die notwendigen Maßnahmen ein.