Entkernung

Im Bauwesen bezeichnet man mit dem Begriff Entkernung oder auch Revitalisierung, den Teilabbruch eines Gebäudes. In der Regel wird das Gebäude in den Zustand des Rohbaus gebracht. Hierbei werden alle ursprünglichen installierten Anlagen wie die Elektrik, Sanitäranlagen, Fenster Türen und Zargen, Heizung samt Heizköper und deren Versorgung entfernt und sachgerecht entsorgt. Teppiche, Estrich oder PVC können mit Schadstoffen belastet sein und bedürfen einer gesonderten und umweltverträglichen, sowie sicheren Behandlung. Mehr unter unserer Beschreibung „Schadstoffsanierung“. Heute haben wir immer häufiger die Möglichkeit außer Manpower auch Maschinen wie Kleinbagger, Kompaktlader oder fahrbare Bühnen einzusetzen. Da der Grund der Entkernung meist der Wiederaufbau ist, muss bei der Entkernung sorgfältig geplant und sauber gearbeitet werden. Die Bausubstanz darf hierbei keinen Schaden nehmen.   Unsere Prioritäten:

AbbruchEntkernungSchadstoffsanierungIngenieurdienstleistung